Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Geld für alle! NHZ revolutioniert das Blogwesen

Eduard vom SteinhofLiebe LeserInnen!

Die Zeit steht nicht still und kein Erfolg darf Grund genug sein, sich zurück zu lehnen und auf den Lorbeeren vergangener Tage auszuruhen. Dieser Erkenntnis folgend tritt allwöchentlich der NHZ-Zukunfts-Rat der Weisen und Hochbetagten zusammen, um sich in zeitraubendem Brainstorming zu üben bis die windgepeitschten Gedanken Wellen schlagen. Das neueste Ergebnis dieser kreativen Tätigkeit im Dienst an unseren Kunden möchten wir Ihnen heute vorstellen.

Geld, wer braucht es nicht? Wer hätte nicht gerne mehr davon? Das größte Problem dabei ist jedoch nach wie vor die Frage der Beschaffung. Wie wir alle wissen, ist auf legalem Wege und mit redlicher Arbeit nichts zu machen. Entweder Sie erben sich ein Vermögen oder Sie klauen sich eins zusammen. Darüber hinaus sind die Möglichkeiten verschwindend gering, nur im Nanobereich meßbar.

Ab heute werden wir von der NHZ das ändern! Wir bezahlen Ihnen Geld und zwar „richtig Geld!“ wie mein Exabteilungsleiter zu sagen pflegte. Natürlich hat dieses Angebot, wie alle Angebote, die versprechen Ihnen zum schnellen Geld zu verhelfen, einen Haken. Eh klar, oder? Sie müssen (schließlich leben wir in einer kapitalistischen Gesellschaft) dafür eine kleine Gegenleistung erbringen. Aber keine Angst, das ist nicht weiter schwer!

Wie Sie wissen, leben auch wir Zeitungsmacher nicht zuletzt vom Feedback unserer LeserInnen und aus diesem Grund haben wir uns gedacht, wir schlagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie schreiben uns einen Kommentar und erhalten dafür Geld. Wir haben Ihr Feedback und Sie haben unser Geld. Selbst die von uns befragten Wirtschaftsexperten bestätigen, dass es sich bei diesem Geschäft um eine klassische Win-Win-Situation handelt.

Damit Sie auch sicher sein können, Ihr wohlverdientes Geld auch zu erhalten, haben wir die Segnungen des Computerzeitalters in unsere Überlegungen mit einbezogen. Je geschriebenem Kommentar erhalten Sie von uns das Recht, sich einen unserer 1000 NHZ-Dublonen Scheine auszudrucken (wir appellieren an Ihre Fairness und Ehrlichkeit; die Regel lautet: 1 Kommentar = 1 Banknote ausdrucken) und so verfügen Sie direkt über die absolut fälschungssicheren Scheinchen. Schon ab dem 1000sten Kommentar können Sie sich auf diesem Weg zum illustren Kreis der Millionäre zählen.

1000 NHZ-Dublonen Schein

© Eduard vom Steinhof -> 1000 NHZ-Dublonen zum Ausdrucken

Ihr Glück liegt in Ihren Händen. Horten Sie Dublonen wie einst Störtebecker persönlich. Möge das Jahr 2008 zum Jahr millionenfacher Kommentare werden, auf dass das Internet so interaktiv wird wie nie zuvor.

Es grüßt mit einem Packen Scheinen winkend

Eduard vom Steinhof

P.S.: Achten Sie vor dem Ausdrucken stets auf die gut gefüllte und korrekt eingesetzte Farbtintenpatrone in Ihrem Drucker. Verwenden Sie keinen Nadeldrucker und auch keinen Thermosublimationsdrucker. Fehldrucke sind absolut wertlos.


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

8 Reaktionen zu “Geld für alle! NHZ revolutioniert das Blogwesen”

  1. Werner Düslich

    Frage an die Redaktion:

    Gilt das legale ausdrucken der 1000 NHZ Dublonen auch für bereits geleistete Kommentare?
    Und wie sieht der momentare monetäre Wechselkurs zu € und $ aus?
    Haben 1000 NHZ Dublonen Scheine auch eine Rückseite?
    Für eine flotte Beantwortung meiner Fragen wäre ich ihnen sehr verbunden.

    Mit Grüssen eines 1000 NHZ Bublonen Besitzers

  2. Eduard vom Steinhof

    Sehr geehrter Herr Düslich!

    1. Das Angebot gilt erst seit heute. Zeitlich vor Erscheinen des Artikels liegende Kommentare können aus administrativen Gründen nicht vergütet werden.

    2. Den Wechselkurs können Sie sich selbst nach ihrem Gutdünken wählen. Beachten Sie, die NHZ-Dublone unterliegt keinerlei inflationären Einflüssen, verliert also nie an Wert.

    3. In Anbetracht der unzulänglichen Möglichkeiten eines Haus- und Hof-Druckers wie er bei Ottilie Normalverbraucherin im Regelfall Verwendung findet, haben wir bewusst auf die Erstellung einer Rückseite verzichtet. Alles Wesentliche ist bereits auf der Vorderseite beschrieben. Außerdem spart es Druckertinte und somit Ihr Geld!

    Es grüßt stets nah am Kunden und seiner Brieftasche

    Eduard vom Steinhof

  3. Meister Jeder Dadaist

    An die Redaktionäre,

    bekommen wir zukünftig unser Zeilenhonorar auch in Dublonen ausgezahlt? Und wie wird gerundet, rauf oder runter? Oder sind auch kleinere Scheine erhältlich?
    Erwarte einen dicken Scheck oder eine Tüte voll Dublonen.
    Auch Redakteure müssen essen!

    Meister Jeder, der Sache suspekt gegenüberstehend

    P.S. Geld verdirbt den Charakter, siehe Dagobert Duck

  4. Seelentherapeutin

    Entschuldigung, ich bin heute nicht gut drauf, vielleicht muss ich deshalb gleich meinen Mageninhalt ansehen. Die Gier ist eine UNBEGREIFLICHE!
    Gebrauchsanweisung: Aus den Lorbeeren forme einen Kranz, lege ihn auf dein Haupt wenn du in die zeitraubenden Brainstormings gehst, damit deine Gedanken meditativ beeinflusst werden! Dann sind die Wellen seicht und warm. Keine Sturmflut in Sicht, doch Ausnahmen gibt es natürlich immer( so sichert sich auch der Mediziner ab).“ Das Ergebniss dieser meditativen Übung ist ungewiß.
    Geld, Geld, Geld murmeln auch die „GEDANKLICH INHALTLOSEN.“
    Die Wege sind unergründlich, spricht Budda!!
    Verschwinden wollen wir alle gerne, wenn kein Geld mehr fließt!
    Messen kann man das in keiner Einheit!!
    Es gibt auch noch STOLZ!!!!!
    Liegt das GLÜCK wirklich in den Händen?
    In der Farbpratrone liegt es bestimmt nicht!
    Man sollte nun mal einige tiefe, ja sehr tiefe Atemzüge nehmen und sich in entspannter, meditativer oder welcher Stimmung auch immer FRAGEN:
    „Ob das Glück nicht im Herzen liegt oder vielleicht tief, tief vergraben dort zu finden ist. Doch Geldscheine sind dort nicht und helfen somit auch nicht über den nächsten Tag oder die Miete zu bezahlen, das ist wirklich ein Kampf und Krampf. Ich wünsche allen Selbstständigen immer das Auskommen was sie sich wünschen.

  5. edka

    Bei mir streikt geraqde der Drucker. Kann ich mir meine Dublonen bei euch auch auf Halde legen lassen und später einlösen, wenn mein Drucker damit einverstanden ist?

  6. Eduard vom Steinhof

    Liebe edka!

    Das ist kein Problem!

    Es grüßt zeitversetzt

    Eduard vom Steinhof

  7. Eduard vom Steinhof

    Lieber Meister Jeder!

    Das Angebot gilt nicht für Mitarbeiter der NHZ! Leider!

    Ihre Zeilen sind sowieso unbezahlbar!

    Es grüßt mit leeren Taschen

    Eduard vom Steinhof

  8. Eduard vom Steinhof

    Liebe Seelentherapeutin!

    Die NHZ-Dublonen haben die einzigartige Eigenschaft, dass sie nie an Wert verlieren. Den Wert, den man ihnen einmal zugesteht, werden sie immer behalten. Sollten sie für Sie das Glück bedeuten, so sei es so. Solten Sie für Sie wertlos sein, wird sich das kaum ändern.

    Es grüßt von innen strahlend

    Eduard vom Steinhof

    P.S.: Wie sagt man so schön, Glück kann man nicht kaufen, schon gar nicht mit NHZ-Dublonen.

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting