Anzeige


Satire-Zeitung fr Online-Satire

Trump schickt Flottenverband los und verwechselt Australien mit Nordkorea

Sydney [NHZ]: Nicht das wir auf solche Meldungen gewartet hätten. Nicht das wir solche Meldungen erfinden müssen. Nicht das Sie glauben wir würden lügen und Fake News verbreiten. Nein! Wir berichten live und unter Auslassung jeglicher möglichen Phantasien.

Im anstehenden Konflikt zwischen der USA und Nordkorea kam es nun zu einer Verwechslung die so nie hätte passieren dürfen. Das Amerikaner den Geografieunterricht gerne mal schwänzen und natürlich immer noch davon überzeugt sind das der deutsche Kanzler Hitler heißt ist bekannt. Das selbst höchste Militärs dazu gehören macht Angst.

Donald Trump, der nur Frieden will [eigen Worte], hatte befohlen einen Flottenverbad von Singapur gen die nordkoreanische Küste zu schicken. Ein wahrlich friedlicher Befehl, der leider so nicht umgesetzt wurde. Anstatt auf Google Maps und GPS zu vertrauen wurden die Zieldaten per Fernstecher und Plantenstand ermittelt. Auf Grund der geringen Bildung und der bootmäßigen Ausbildung fand sich die Flotte bald vor der Westküste Australiens wieder. Die Aussies ein wenig in Panik versetzt reagierten sofort und luden die amerikanischen GI´s zu einem gemeinsamen Manöver ein. Jetzt haben die amerikanischen Soldaten erstmal einen gebildeten Partner an der Hand zum Spielen.

Nur Nordkorea ist enttäuscht und muss auff den Frieden noch ein wenig warten. Vielleicht klappt es ja im zweiten Anlauf. Die Welt ist gespannt und wir bleiben dran.


Anzeige


 

Besuchen Sie auch unsere Startseite! Dort finden Sie aktuelle Beiträge der NHZ.

Die aktuelle NHZ finden Sie hier!

 

Alle Artikel des Autors:

Einen Kommentar schreiben

Subscribe without commenting